Mittwoch, 13. April 2011

Joghurt Kebab mit Frikadellen

Letzte Woche holten wir viel zu viel Brot, unter anderem auch weißes. Irgendwann waren es so viele, dass ich nicht mehr wusste wohin damit. Schlecht waren sie ja nicht. Mir fiel dann dieses Rezept ein. Eine wunderbare Gelegenheit um altes Brot zu verwerten. 
Anders als andere Kebabsorten besteht dieser aus Hackfleischrikadellen. Die bekannten Kebabs in Dönerbuden werden aus Dönerfleisch hergstellt. 
Um einen leckeren Kebab zu Essen, muss man nicht unbedingt in einen türkischen Restaurant... auch zuhause ist dies machbar. Natürlich fehlt in dem Fall der Holzkohlengeschmack am Fleisch aber trotzdem essen wir diese Variante sehr sehr gerne. 


Für die Frikadellen:
300 g Hackfleisch
1 Zwiebel
2 EL Öl
1 gehäuftes TL Salz
1 gestrichener TL Paprikapulver
1 gestrichenes TL Schwarzer Pfeffer
1 TL Thymian


Für die 1. Soße:
2 Tomaten
1 TL Tomatenmark
2 TL Butter
Salz

Für die 2. Soße:
2 TL Chily
2 TL Butter
2 EL Öl

Zusätzlich:
1 kleine Schale Joghurt (10 %iger türkischer Joghurt)
10 Scheiben weißes Brot


Das Rezept habe ich aus dem türkischen Kochbuch "Oktay Usta ile yemekteyiz" entnommen und natürlich nach unserem Geschmack angepasst.
Eigentlich ist in diesem Rezept auch Knoblauch enthalten aber ich habe darauf verzichtet. Die scharfe Soße ist im Buch auch nicht angegeben. Halt einfach Mal gucken wie es euch am besten schmeckt und dem nach variieren! 

Und nun zum Rezept:
Die Brotscheiben in mundgerechte Würfel schneiden und auf ein Ofenblech geben. Diese bei 200°C unter häufigem Mischen im Ofen trocknen lassen bis sie knusprig werden. Idealerweise eignen sich für dieses Gericht auch altes Brot. 

Zwiebeln sehr klein schneiden oder in einem Küchengerät zerkleinern lassen. Alle Zutaten für die Frikadellen einer großen Schüssel mischen und gut verkneten, bis die Masse homogen ist!
Die Frikadellen formen und in eine gefettete Ofenform legen. Diese bei 220°C ca. 30 Minuten backen.
 

Für die 1. Soße den Knoblauch mit dem Butter anbraten. Die Tomaten kleinschneiden und dazugeben. Mit Salz abschmecken!
 

Für die 2. Soße, Öl heiß werden lassen. Butter und Chilli erst dann dazugeben und nur kurz anbraten! Achtung: verkohlt sehr schnell!

Servieren: Einen flachen Teller aussuchen.

Auf den Teller erstmal die Brotwürfel geben. 
Diese mit etwas Soße benässen. Nun das Joghurt kurz mit dem Schneebesen flüssig schlagen und großzügig darüber verteilen. Die Frikadellen auf die Joghurtschicht tun. 
Falls eine scharfe Soße gewünscht ist, als letztes die Chilisoße oben drauf verteilen. 
So und nun guten Appetit!






 

Kommentare:

  1. Weißt du, wie glücklich du mich mit diesem Rezept jetzt gemacht hast? :-) Ich liebe Joghurt Kebap mit dem Brot und der Sauce! :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo R.a.E.d.U. :) leider weiß ich deinen Namen nicht ;) Danke für deinen netten Kommentar.
    Es freut mich das es dir Freude gemacht hat. Ich mag normalerweise Fleischgerichte nicht so sehr, aber dies hier liebe ich auch! Ich habe das Rezept etwas vom Originalen abgewandelt. Du kannst es ja nach deinem eigenen Geschmack zubereiten.
    LG Gülsüm

    AntwortenLöschen