Dienstag, 7. Juni 2011

Linsen-Frikadellen (Mercimek Köftesi)

Ich nenne sie auch gerne vegetarische Frikadellen. Da ich nicht so gerne Fleisch esse, mache ich viel Vegetarisches. Tiererzeugnisse wie Milch, Eier u.s.w. esse ich aber! Diese Frikadellen können so serviert werden oder mit Eisbergsalat und Zitronensaft gegessen werden. 

Zutaten:
1 Glas (200ml) feine Weizengrütze (ince bulgur)
1 1/2 Gläser rote Linsen
2 Zwiebeln
4 Lauchzwiebeln
2 händevoll Petersilie
5 EL Öl
2 EL Paprikapulver
1 TL Schwarzes Pfeffer
3 TL Salz
2 EL Tomatenmark 

Zubereitung:
Linsen in einem Topf kochen. Die Wassermenge muss immer ein Finger höher als die Linsen sein. Hier kann ich leider keine genaue Angabe machen, da man ständig während des Kochens Wasser nachfüllen muss. Die Linsen nehmen sehr viel Wasser auf. Wenn die Linsen fertig sind bekommen sie eine gelbliche Farbe und werden püreeartig, nur etwas dünnflüssiger. Dies dauert ca. 1/2 Stunde. 
Die Weizengrütze auf Fremdteile prüfen. Manchmal sind einige Steinchen in der Packung! Die Grütze in die Linsensuppe schütten, gut mischen, Deckel raufsetzen und mindestens 15 Minuten ziehen lassen. 
Während dessen Zwiebeln kleinschneiden und in einem Topf etwas karamellisieren lassen. Lauchzwiebeln und Petersilie auch kleinschneiden und erst Mal zur Seite legen. 
In einer kleinen Schüssel Paprikapulver, Salz, Tomatenmark, Öl, und Pfeffer mischen. Diese in die ausgeruhte Linsengrützemischung unterkneten. Solange kneten bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Achtung: Salzmenge kann variieren, deshalb immer wieder schmecken bevor man die gesamte Menge hineinschüttet. Zuletzt die angebratenen Zwiebeln, Lauchzwiebeln und Petersilien unterarbeiten. Nun aber nicht zu viel kneten, damit die Petersielien frisch bleiben.
Das war's!




Kommentare:

  1. Danke für das Rezept. Ich hatte es mal in einem Imbiss gegessen und fand es klasse. Ich bin im er auf der suche nach vegetarischem Brotbelag/Beilage. Die Linsenfikadellen sind perfekt

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Thorsten,
    danke für deinen netten Kommentar. Bei mir kommt häufig vegetarisches auf den Tisch, weil ich kein Fleischliebhaber bin! Als Brotbelag empfehle ich dir die vegetarischen Frikaddellen (mit Zucchini oder Möhren).
    LG

    AntwortenLöschen