Mittwoch, 4. Mai 2011

Bulgur - Pilav (Weizengrütze)

Bulgur koche ich ab und zu Mal als Beilage anstelle von Reis. Es gibt sehr viele Varianten davon. Ich stelle euch heute, dass am häufigsten gemachte Bulgur Pilav mit Paprika und Tomaten. Ich finde ja immer, dass diese Grütze so gut schmeckt, dass es auch ein Hauptgericht sein könnte.

Rezept:
200 ml Bulgur
300 ml Wasser
3 grüne, spitze Paprika
1 mittelgroße Zwiebel
2 EL Tomatenmark
2 EL ÖL
2 EL Fett
1 Brühe
Salz


Zubereitung:



Zwiebel in sehr kleine Würfel schneiden und mit dem Öl anbraten. 
Die Paprika auch schneiden und zusammen weiter braten. Nun Tomatenmark zugeben und nur kurz anbraten.



Bulgur abmessen in ein Sieb geben und spülen. 

 
Dies zusammen mit dem Fett in die Pfanne geben und kurz anbraten.

  
Zuletzt die Brühe zugeben und das Wasser hineinschütten. 
Falls in das Essen keine Brühe eingesetzt wird, die Fett- und Salzmenge verdoppeln!

  
Nun Deckel aufsetzen und Bulgur kochen bis das ganze Wasser aufgenommen ist. 



Wenn es fertig ist, vorsichtig mischen (nicht zermatschen) und vor dem Essen min. 15 Minuten gedeckt ruhen lassen.


 Und jetzt nur noch servieren... 
 

Kommentare:

  1. Das habe ich schon ewig nicht mehr gegessen. Aber ich mag es sehr gerne!

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag es auch sehr, sogar mehr als Reis. Außerdem ist diese Variante viel viel gesünder ;)

    LG

    AntwortenLöschen